Auf Nummer sicher

05.03.2020

Zum Stichwort „Unfall“ fällt den meisten Menschen spontan etwas ein. Entweder aus persönlicher Erfahrung oder durch Erleben im Freundes- und Bekanntenkreis. Das Unfallrisiko erscheint sehr real, die Sinnhaftigkeit einer privaten Unfallversicherung entsprechend hoch.

Am Arbeitsplatz, auf dem Weg dorthin und auch auf dem Nachhauseweg ist jeder Arbeitnehmer bei Unfällen gesetzlich versichert. Unfallrisiken drohen aber sehr viel häufiger zu Hause und in der Freizeit. Wirtschaftliche Folgen, die sich durch eine dauerhafte Gesundheitsschädigung ergeben, können für den Betroffenen und dessen Familie fatal sein. Eine einfache Lösung gibt es mit der privaten Unfallversicherung. Sie schützt Versicherte und ihre Angehörigen gegen finanzielle Verluste, weltweit und rund um die Uhr. Versichert ist in erster Linie die Invalidität, also ein körperlicher oder geistiger Dauerschaden als Folge des Unfalls. Bei vollständiger Invalidität wird die volle, bei Teilinvalidität der dem Grad der Invalidität entsprechende Teil dieser Summe ausgezahlt. Der Grad der Invalidität wird nach der sogenannten Gliedertaxe bemessen, die Bestandteil des Versicherungsvertrages ist. Beispielsweise werden bei Verlust eines Daumens meist 20 Prozent, bei Verlust eines Auges 50 Prozent der Invaliditätssumme ausgezahlt. Für sehr schwere dauerhafte Unfallfolgen lässt sich zusätzlich auch eine lebenslange monatliche Rente vereinbaren. Bei Tod des Versicherten als Folge des Unfalls wird die vereinbarte Todesfallleistung ausgezahlt. Versichern lassen sich auf Wunsch oder bei Bedarf noch weitere Leistungen: ein Tagegeld für die Dauer der ärztlichen Behandlung oder ein Krankenhaustagegeld für jeden Tag in der Klinik.

Übrigens: Kein Geld gibt es bei vorsätzlicher Selbstbeschädigung. Wer als Berufs- oder Sportflieger, Drachenflieger oder Fallschirmspringer unterwegs ist, bekommt meist nur gegen einen Beitragszuschlag den gewünschten Versicherungsschutz. Für die richtige Police müssen Versicherungsbedingungen und Umfang des Schutzes „passen“. Der beste Weg zum Ziel: Die fachkundige Beratung durch einen Versicherungsmakler.

Kontakt

Glaser & Huke Versicherungsmakler GmbH
Wismarschestraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381-4590216
Fax: 0381-4906383

E-Mail: glaser-huke@t-online.de

Reisekrankenversicherung abschliessen

Neuigkeiten

Neue Versicherungskennzeichen

01.03.2021

Versicherungskennzeichen als Nachweis für existierenden Haftpflicht-Versicherungsschutz müssen jährlich erneuert werden. Stichtag: Ab dem 1. März eines Jahres.